Leads kaufen für Webdesign und Homepage Erstellung oder Lead selber gewinnen?

Erfahre wie du als Webdesigner neue Kunden gewinnst über Online Marketing

Grundsätzlich ist es immer teuer einen neuen Kunden zu gewinnen. Oftmals bekommst du nur über den Kunden-Lebenszyklus (Customer Lifetime Value) einen positiven Return on Invest zurück.
Wie habe ich meine Kunden als Webdesigner oder Homepage Agentur in der Anfangszeit gewonnen? Über Beziehungen. Es fing zu Studentenzeiten an. Dann habe ich mich auf Typo3 mit dem Fokus „Webseiten, die verkaufen“ spezialisiert. Damit konnte ich mich schon vom Markt absetzen.

So gewinnen Leadverkäufer ihre Anfragen

Im Jahr 2020 ist es allerdings viel einfacher Leads als Webagentur oder Webdesigner zu generieren. Fast jeder potenzielle Kunde ist online unterwegs. Genau das nutzen auch Leadagenturen aus. Sie schalten Werbe-Anzeigen z.B. bei Facebook oder Xing auf die Zielgruppe „Unternehmer“. Meistens werben sie mit einem Preisvergleich für Homepage Angebote. Dem Kunden wird suggeriert, dass er so das besten Angebot erhält. Dabei wird der Lead meistens nur an den weitergereicht der am meisten dafür bietet.

Was darf ein Lead kosten?

Entscheidend für die Berechnung ist der Kundenlebenszyklus. Kannst du dem Kunden auch noch weitere Produkte wie SEO, PPC Kampagnen und Landingpages usw. verkaufen? So kann ein Kunde oft viele 10.000 EUR wert sein. Sind dann 150,- EUR pro Lead gerechtfertigt? Wahrscheinlich auch viel mehr wenn du ein entsprechendes Hochpreis-Angebot hast.

Selber Webdesign-Leads gewinnen

Auch wenn das Online Marketing mit vielen Möglichkeiten lockt – baue dein persönliches Netzwerk aus. Gehe zu typischen Vereinen wie dem Marketing Club, BNI, Unternehmerverband usw. Spezialisiere dich. Erstelle ein Angebot was dich vom Markt abgrenzt. Keiner braucht den 100sten Webdesigner in der Stadt. Und noch etwas keiner braucht eine Homepage. Sie ist nur Mittel zum Zweck. Dein Kunde braucht Leads oder Verkäufe, vielleicht auch neue Mitarbeiter und etwas Markenaufbau. Wenn du noch tiefer bohrst kommen auch noch ein paar Ego-Motive hinzu.
Merken wir uns: Um so spezialisierter dein Angebot ist desto einfacher hast du es in der Leadgewinnung als Webdesigner.
Selbst wenn du Leads kaufen solltest hat der Kunde oft mehrere Angebot eingeholt. Mit einer klaren Positionierung fällt es dir leichter deinen Kunden von dir und deinem Angebot zu überzeugen.

Online Marketing Ideen zur Leadgewinnung für Homepage Agenturen

Leads über Facebook / Instagram

Dein Kunde nutzt wahrscheinlich eine der beiden Plattformen. Der Facebook Algorithmus weiss unglaublich viel und kann oft vorhersagen was der User als nächstes macht. Ausserdem kennt er die Freunde des Users. So kommt ein messerscharfes Profil zusammen was du perfekt für deine Leadgewinnung als Webagentur nutzen kannst.
Mit dem Tool Zielgruppen-Insights kannst du sehr einfach Unternehmer oder Selbstständige auswählen. Zusätzlich gibt es noch Möglichkeiten sogenannte Look-Alike-Audience zu erstellen. Das sind statistische Zwillinge deiner Kundenliste. Das wird gerne genutzt um eine erfolgreich recherchierte Kundenliste zu erweitern.

Unternehmer Recherche mit Facebook Tools

Du kannst nun die Zielgruppe mit Werbeanzeigen erreichen. Sei kreativ und liefere einen Wert für die Kunden. Eine Idee wäre eine Checkliste. z.B. „Die 7 goldenen Gesetze für eine conversionstarke Homepage.“ Das klingt für den Kunden hilfreich und auch nicht zu aufwändig. Wir haben z.B. das Cheat Cheet (Spickzettel) für eine perfekte Landingpage gestaltet. So konnten sehr günstig neue Kunden über Instagram erreicht werden.

Werbung auf Portalen wie Fiverr

Du kannst auch über Plattformen Leads gewinnen. Dein Vorteil dabei ist die deutsche Sprache. Viele Kunden sind im englischen nicht fit und haben auch wenig Vertrauen zu ausländischen Anbietern. Erstelle dort ein gutes Schnupperangebot. Ein kleine Dienstleistung zum günstigen Einstiegspreis. Versuche dann im zweiten Schritt dem Kunden weitere Produkt zu verkaufen.

Bekanntheit über Content Marketing

Vertrauen ist ein wichtiger Schlüssel zu Kundenherz. Du gewinnst sehr einfach Vertrauen wenn du wertvolle Inhalte auf einem Blog lieferst. Über die klassische organische Suche geben potenzielle Kunden typische Keywords wie „Homepage Preis“, „Was kosten eine Homepage“ usw. ein. Diese Infos wird benötigt um einen Referenzrahmen zu erstellen. Für einen Kunden ist sehr schwer Angebot und Leistung im Vorfeld einzuschätzen. Deshalb helfen entsprechende Praxisbeispiele dem Kunden. Nutze Suchmaschinenoptimierung um deine Inhalte entsprechend zu pushen.

Mein kostenloses Angebot:

Aufbau eines Leadgewinnungssystem

Dazu nehme ich mir 60 Minuten Zeit und arbeite mit dir eine eigene Strategie aus wie du mehr Leads über das Internet gewinnen kannst.