Vier Fragen die du deinen Landingpage-Usern beantworten solltest

1. Bin ich hier richtig?

Relevanz ist das Zauberwort. Der User hat vor dem Besuch auf eine Werbeanzeige, Youtube Video, Facebook Eintrag geklickt. Passt die Botschaft der Werbung mit der ersten Mitteilung auf der Landingpage? Stimmt die Hauptüberschrift und das Key Visual (als das prominenteste Bild) überein?

Abb: Botschaft auf Werbeanzeige soll prominent auf der Landingpage präsentiert werden

2. Was bringt mir das?

Kommt der Nutzen aus Kundensicht klar hervor. Die Amis sprechen auch gerne von der Value Proposition oder „What is in for me?“ – Der User will wissen ob sein Problem auf dieser Landingpage gelöst wird.

Abb: Bringe den Nutzen deiner Produkte gut in Szene

3. Kann ich denen vertrauen?

Kaufst du bei einer fremden Webseite? Vermutlich werden innere Dialoge starten. Liefere deinem User gute Gründe warum er dir vertrauen kann. Gib Garantien, zeige Kundenmeinungen, liefere eine Kostprobe und Gratis-Angebote.

Abb: Zeige Vertrauenslogos wie Paypal oder Trusted Shop

4. Ist es leicht zu bekommen?

Wenn du die geheimen Ja Schalter im Kundengehirn umgelegt hast kommt der schwierigste Teil – dein User muss es einfach haben sein Problem zu lösen. Versuche möglichst wenig Reibungsenergie aufzubauen. Formulare sind abschreckend. Versuche nur das Nötigste abzufragen. Teile lange Formulare in kleine Teile. Nutze den Gamification Effekt.

Abb: Nutze einfach wirkende Formulare um den User zu motivieren